04.02.2016|SPD-Antrag zur Kreistagssitzung am 22.02.2016

Job-Ticket für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Der Kreistag möge beschließen:

 

Der Kreisausschuss wird beauftragt die Einführung eines Job-Tickets für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung zu prüfen und vorzubereiten. Des Weiteren soll geprüft werden, ob ggf. weitere Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen einbezogen werden können.

Begründung:
Der Main-Taunus-Kreis als Arbeitgeber muss attraktiver werden. Insbesondere die hohe Zahl an geplanten Neubesetzungen und die damit verbundenen Besetzungsschwierigkeiten stellen in 2016 eine Herausforderung dar. Hinzu kommt die anstehende Trennung der Verwaltung, hier der Umzug der Ämter 33 (Öffentliche Sicherheit & Ordnung) und 50 (Arbeit und Soziales) nach Hattersheim. Diese fordert mitunter eine Flexibilität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kreisverwaltung.

Wir erachten das Job-Ticket als eine sehr gut geeignete Möglichkeit, zum einen den Arbeitgeber Main-Taunus-Kreis attraktiver für Bewerber zu machen und zum anderen sind wir davon überzeugt, dass ein Job-Ticket für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung als begrüßenswerte Zusatzleistung anerkannt würde. Hinzu kommt, dass bereits andere Verwaltungen ein solches Ticket heute anbieten. Im Wettbewerb um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann sich der Main-Taunus-Kreis durch die Einführung eines Job-Tickets demzufolge besser behaupten als heute.

Nun ist es nicht einfach, außerhalb der Verwaltung eine Hochrechnung anzustellen, die zeigen würde, was diese Zusatzleistung kosten würde. Berechnungen hierzu sind – wie der RMV uns mitteilte –ohne Zugriff auf u.a. Personaldaten (Wohnort) nicht seriös möglich. Daher möchten wir mit diesem Antrag den Kreisausschuss bitten, eine qualifizierte Prüfung vorzunehmen. Erfahrungen aus anderen Landkreisen haben aber gezeigt, dass die Kosten aus unserer Sicht vollkommen angemessen sind. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg beispielsweise führt auf, dass sich die Aufwendungen für die Job-Tickets auf 13,90 Euro mtl. pro berechtigter Mitarbeiterin / berechtigtem Mitarbeiter belaufen.

Zur weiteren Information und zur Vorbereitung des Verwaltungshandelns haben wir nachfolgend eine aktuelle Broschüre des RMV abgedruckt, die sehr ausführlich die Möglichkeiten und Bedingungen eines Job-Tickets aufzeigen.

Termine

13. März - AG Strategische Steuerung

14. März - AG Tiefbau

22. März - SV-Fraktion

25. März - Ortsbeirat Eppstein

               - Ortsbeirat Vockenhausen

26. März - Ortsbeirat Bremthal

               - Ortsbeirat Niederjosbach

27. März - Ortsbeirat Ehlhalten

30. März - Bremthal Wanderung Waldlehrpfad (10 Uhr)

01. April - SKA (Sozial- u. Kulturausschuss)

02. April - ASU (Ausschuss Stadtentwicklung u. Umwelt)

03. April - Aufsichtsrat SWE (Stadtentwicklungsgesellschaft)

              - HFA (Haupt- und Finanzausschuss)

09. April - SV-Fraktion

11. April - SVV (Stadtverordnetenversammlung)

29. April - SPD-Ortsverein Vorstandssitzung

26. Mai   - Wahl Europaparlament + Bürgermeisterwahl

Lothar Quick

Vorsitzender

Am Holderbusch 28
65817 Eppstein-Vockenhausen